StartseiteRatgeberBauen & WohnenKüche & BadWasserDie Reise des Trinkwassers: Vom Bodensee bis zu Ihnen nach Hause

Wasser

Die Reise des Trinkwassers: Vom Bodensee bis zu Ihnen nach Hause

Ein Beitrag von: BAUEN & WOHNEN

Erfahren Sie, wie Trinkwasser aus dem Bodensee gewonnen wird und welche Prozesse nötig sind, damit es zu uns kommt. Ein Einblick hinter die Kulissen der Wasseraufbereitung.
Artikel teilen:

Sie drehen den Wasserhahn auf und haben frisches Trinkwasser – für uns eine Selbstverständlichkeit, doch wie gelangt dieses lebenswichtige Gut eigentlich zu uns nach Hause? Heute begleiten wir Tobias auf seiner Entdeckungsreise, um herauszufinden, wie das Trinkwasser aus dem Bodensee gewonnen wird.

Die Bedeutung des Bodensees als Wasserquelle

„Der Ausblick ist phänomenal“, sagt Alexander Belard, vom Stadtwerk am See. Wir stehen am Ufer des Bodensees, um zu verstehen, warum gerade dieses Gewässer eine so wichtige Rolle bei der Trinkwassergewinnung spielt. Durch seine Temperaturen und seiner Tiefe ist der Bodensee ein idealer Ort für die Wasserentnahme.

Entnommen wird das Wasser in einer Tiefe von über 40 Metern. Das hat zwei entscheidende Vorteile.

Es ist wesentlich ruhiger und sauberer in 45 Metern Tiefe. Wir haben das ganze Jahr über konstante Temperaturen zwischen sechs und acht Grad, ideale Bedingungen für die Wassergewinnung.

Alexander Belard

Hier geht es zum Video - so kommt das Trinkwasser zu uns

Die Herausforderungen der Wasseraufbereitung - Muscheln

In Deutschland gibt es rund 17 Wasserwerke, die Trinkwasser aus dem Bodensee gewinnen. Doch das ist nicht ohne Herausforderungen. Eine davon sind invasive Arten wie Muscheln, die sich an den technischen Anlagen festsetzen und für Verstopfungen sorgen.

Das Problem sind die Muscheln, die sich rasant im Bodensee vermehren und unsere technischen Anlagen verstopfen. Alle 17 Wasserwerke am Bodensee kämpfen damit und suchen nach Lösungen.

Belad

Derzeit werden Millionen von Euro investiert, um der Situation mit den Muscheln Herr zu werden und die Reinigung der Filter und Rohre, die das Wasser ansaugen, zu vereinfachen.

Die Aufbereitung des Bodenseewassers zum Trinkwasser

Wir betreten das Herzstück des Wasserwerks, die Schalttafel, von der aus die gesamte Anlage gesteuert wird. Hier erfahren wir, dass das Bodenseewasser zunächst mit Ozon behandelt wird, um Bakterien und Krankheitserreger abzutöten. Anschließend durchläuft es mehrere Filterstufen, darunter Sandfilter und UV-Bestrahlung, bevor es als Trinkwasser bereitsteht. Beeindruckend auch die großen Becken, in denen Trinkwasser während der Verarbeitung ruht.

In großen Becken ruht das Trinkwasser aus dem Bodensee.
In großen Becken ruht das Trinkwasser aus dem Bodensee. (Foto: BAUEN & WOHNEN)

„Die Aufbereitung des Bodenseewassers erfolgt in mehreren Schritten, um sicherzustellen, dass es den strengen Qualitätsstandards entspricht. UV-Bestrahlung ist eine umweltfreundliche Methode zur Desinfektion, die wir seit zwei Jahren erfolgreich einsetzen", erläutert Alexander Belard.

Die Verteilung des Trinkwassers und die Notreserve

Wir versorgen einen großen Teil der Region mit Trinkwasser. Im Falle eines Stillstands des Wasserwerks haben wir jedoch Reserven für etwa 24 Stunden, bevor wir wieder in Betrieb gehen müssen.

Alexander Belard
Aufbereitung und Verteilung des Trinkwassers

Aufbereitung und Verteilung des Trinkwassers

Nachdem das Wasser erfolgreich aufbereitet wurde, wird es über dicke Leitungen in die umliegenden Städte transportiert. Ein Teil davon gelangt sogar bis nach Friedrichshafen und Markdorf. Trotzdem ist eine sorgfältige Planung wichtig, um im Falle eines Ausfalls des Wasserwerks genügend Reserven zu haben.

Die unsichtbare Reise des Trinkwassers

Die Reise des Trinkwassers vom Bodensee bis zu Ihnen nach Hause ist ein faszinierender Prozess, der mit viel Technologie und Fachwissen verbunden ist. Dank der harten Arbeit der Wasserwerke können wir uns täglich auf frisches, sauberes Trinkwasser verlassen.

Mit einem tieferen Verständnis für die Herkunft und Aufbereitung unseres Trinkwassers können wir die Bedeutung des Bodensees als lebenswichtige Wasserquelle noch mehr schätzen. Belard fasst zusammen: „Die Gewinnung und Aufbereitung von Trinkwasser ist eine komplexe, aber essenzielle Aufgabe, die wir mit größter Sorgfalt erfüllen.“