Wissenschaftssensation

Ravensburger löst Rätsel um entladene Akkus

qRavensburg

Die Erkenntnis ist bahnbrechend: Wie ein junger Forscher aus Ravensburg herausgefunden hat, warum sich Akkus selbst entladen.

Nach intensiver Suche

Vermisste Frau aus Eriskirch tot aufgefunden

qEriskirch

Mitte Januar ist eine 74-Jährige verschwunden. Die Suche war umfangreich, jetzt gibt es traurige Gewissheit.

Großbrand im Alb-Donau-Kreis

Schwindelerregend: Polizei teilt Schadenssumme mit

qAllmendingen

Das Firmengebäude im Alb-Donau-Kreis brannte komplett nieder. Nun veröffentlichte die Polizei erste Zahlen zur Schadenhöhe. Und die haben es in sich.

Tödlicher Arbeitsunfall

Brauerei unter Schock: Gold Ochsen-Auszubildender stirbt in Mälzerei

qUlm

Ein 17-jähriger Auszubildender ist an den Folgen eines schweren Arbeitsunfalls gestorben. Sein Kollege wurde schwer verletzt.

Testserie

Schwäbische Sterne: Die drei schönsten Dating-Spots am Bodensee

qBodensee

Jede Woche „die 3 Besten der Region“ – vom Badesee bis zur Brezel. Passend zum baldigen Valentinstag wird es romantisch: Das sind die besten Dating-Spots am Bodensee.

Jetzt kostenlos registrieren und Vorteile nutzen

Mit einer Registrierung lesen Sie 3 Plus-Inhalte im Monat und alle regulären Inhalte kostenlos. Außerdem können Sie Ihre Heimatregion festlegen und erhalten direkt die wichtigsten News aus Ihrer Umgebung.
Sind Sie bereits registriert?Loggen Sie sich ein

Regionale Nachrichten

Alle Regionen
Bad Schussenried

Auto von der Sonne geblendet übersehen

qBad Schussenried

Von der Sonne geblendet hat ein Auitofahrer in Bad Schussenried einen Unfall verursacht. Gegen 15.40 Uhr fuhr der 37-Jährige mit seinem Skoda in der Georg-Kaeß-Straße. In der Löwenstraße war ein 48-Jähriger mit seinem Seat unterwegs. Dort gilt rechts vor links und der Seatfahrer hatte Vorfahrt. Wie die Polizei berichtet, übersah der 37-Jährige wegen der tiefstehenden Sonne den Vorfahrtsberechtigten. Im Kreuzungsbereich stießen die Fahrzeuge zusammen. Beide blieben unverletzt. Den Schaden an den fahrbereiten Autos schätzt die Polizei auf etwa 700 Euro.

GOL-Stammtisch

Wie die Seniorenarbeit in Wangen abläuft

qWangen

Stadtseniorenrat und Bürgerforum stellen sich beim jüngsten GOL-Stammtisch vor. Obwohl sich die Organisationen inhaltlich unterscheiden, sind viele Kooperationen möglich.

Wolpertswende

Unfall auf der Kreisstraße zwischen Vorsee und der B 32

qWolpertswende

Auf der Kreisstraße zwischen Vorsee und der B 32 ist am Dienstagvormittag eine Seatfahrerin aus bislang unbekannter Ursache teils auf die Gegenfahrbahn geraten und stieß dort mit einem entgegenkommenden Audi zusammen. Das teilt die Polizei mit. Während die Unfallverursacherin unverletzt blieb, zog sich die 44-jährige Audi-Lenkerin leichte Verletzungen zu, die jedoch keiner akuten medizinischen Behandlung bedurften. Beide Pkw wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 17.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Fahrbahn vollständig gesperrt.

Ravensburg

Verpackungen am Gänsbühlcenter angezündet

qRavensburg

Zu einem Brand von Verpackungen rückten am Dienstagnachmittag gegen 16.15 Uhr die Feuerwehr und Polizei zum Gänsbühlcenter aus. Eine Zeugin hatte laut Polizeibericht beobachtet, wie zwei Jugendliche in einem zugänglichen Bereich Holz und Kartonagen angezündet haben. Angestellte des Marktes und die hinzugerufene Feuerwehr löschten den Brand. Die Außenfassade wurde teilweise verrußt, der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Das Polizeirevier Ravensburg hat indes die Ermittlungen zu den beiden Jugendlichen übernommen und bittet Zeugen, die Hinweise auf die Unbekannten geben können, sich unter der Telefonnummer 0751/8033333 zu melden.

Laupheim

Zwei Autos stoßen zusammen

qLaupheim

Zu einem Zusammenstoß von zwei Autos ist es am Dienstag in Laupheim gekommen. Laut Polizeibericht war eine 45-Jährige mit einem VW gegen 8 Uhr in der Schmiedstraße unterwegs. Ein 37-Jähriger kam zur gleichen Zeit von rechts aus der Aststraße und bog nach links in die Schmiedstraße ein. Er hatte Vorfahrt. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen, die Fahrerin sowie der Fahrer blieben unverletzt. Die Verkehrspolizei Laupheim (Telefon 07392/9630-320) ermittelt nun, wie es genau zu dem Unfall kam. Sie schätzt den Schaden am VW der 45-Jährigen auf 5000 Euro, am VW des 37-Jährigen auf 3000 Euro. Ein Abschleppdienst barg das nicht mehr fahrbereit Auto der Frau.

Zeugen gesucht

Vier Täter nach Angriff auf Polizisten in Ulm auf der Flucht

qUlm

Ein 25-jähriger Polizist erlitt in der Nacht auf Mittwoch bei einem Angriff schwere Verletzungen. Vier Täter sollen auf der Flucht sein. Wer hat etwas gesehen?

Weingarten

Ladendieb wehrt sich gegen Festnahme

qWeingarten

Lebensmittel im Wert eines dreistelligen Euro-Betrags wollte am Dienstagmorgen ein 18-Jähriger gemeinsam mit seinem Komplizen aus einem Lebensmittelgeschäft in der Karlstraße stehlen. Als Mitarbeiter das Duo ansprachen, flüchtete einer der beiden. Den 18-Jährigen konnten die Angestellten festhalten, wobei sich dieser massiv dagegen wehrte und unter anderem Drohungen und Beleidigungen aussprach.

Baden-Württemberg

Regionalsport

Sport

Deutschland und die Welt

Wirtschaft

Agrar

Landwirte demonstrieren in Paris gegen EU-Pestizidverbot

qParis

Hunderte Landwirte sind mit ihren Traktoren in die französische Hauptstadt gefahren, um zu demonstrieren. Es geht ihnen dabei um das Pestizidverbot in der EU. Gibt es eine Alternative?

Börse in Frankfurt

US-Notenbankchef Powell treibt Dax an

qFrankfurt/Main

Aussagen von US-Notenbankchef Jerome Powell vom Vortag haben am Mittwoch auch dem deutschen Aktienmarkt Auftrieb gegeben. Nachdem die US-Börsen zugelegt hatten, folgten die Börsen in Europa. Der deutsche Leitindex Dax verbesserte sich am Nachmittag um 0,80 Prozent auf 15.444,18 Punkte. Für den MDax der mittelgroßen Werte ging es zur Wochenmitte um 1,07 Prozent auf 29.491,10 Punkte nach oben.

Justiz

BAG-Präsidentin: Arbeitszeiterfassung schon jetzt Pflicht

qErfurt

Die Arbeitszeiten von Millionen Arbeitnehmern in Deutschland müssen nach Auffassung der Präsidentin des Bundesarbeitsgerichts (BAG), Inken Gallner, schon jetzt systematisch erfasst werden.

Wählen Sie eine Region aus, um Ihre Nachrichten zu personalisieren
Alle Regionen