Wirecard-Aufarbeitung kommt in Schwung

Lesedauer: 6 Min
 Eingang zur Firmenzentrale von Wirecard in Aschheim bei München: Der Dax-Konzern musste nach offensichtlichen Bilanzmanipulatio
Eingang zur Firmenzentrale von Wirecard in Aschheim bei München: Der Dax-Konzern musste nach offensichtlichen Bilanzmanipulationen im Juni Insolvenz anmelden. (Foto: Frank Hoermann/Imago Images)

Nach der Wirecard-Pleite fordern immer mehr Experten eine grundlegende Reform der Aufsicht und personelle Konsequenzen. Spionagevorwurf gegen Ex-Vorstand Marsalek.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Mehr Themen

Leser lesen gerade