Whisky aus Schwaben darf nicht „Glen Buchenbach“ heißen

Für Abonnenten
Lesedauer: 7 Min
Whisky der Marke „Glen Buchenbach“ der Waldhornbrennerei Klotz: Benannt ist der Getreideschnaps nach dem Ursprungsort – dem Ort
Whisky der Marke „Glen Buchenbach“ der Waldhornbrennerei Klotz: Benannt ist der Getreideschnaps nach dem Ursprungsort – dem Ort Berglen im Buchenbach-Tal. (Foto: dpa)
Finn Mayer-Kuckuk

Nach mehr als fünf Jahren Rechtsstreit haben die Schotten über die Schwaben gesiegt. Whisky mit dem Namen „Glen“ darf nur aus den Highlands kommen.

Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung

Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen