WestLB soll in zwei Banken aufgespalten werden

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die angeschlagene WestLB soll in zwei Banken aufgespalten werden. Der WestLB-Vorstand plant, Vermögensteile und Kredite in einer Größenordnung von 80 Milliarden Euro in eine neue Bank einzubringen.

Entsprechende Berichte des „Handelsblatts“ und der „Financial Times Deutschland“ wurden am Freitag in Bankkreisen bestätigt. Durch diese Aufspaltung käme die drittgrößte deutsche Landesbank den Forderungen der EU-Kommission nach einer deutlichen Verkleinerung nach. Zudem werde auf diese Weise ein Zusammenschluss erleichtert. Zielrichtung für die WestLB ist eine Dreierfusion mit der DekaBank und der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen