Unternehmen in der Region profitieren vom Allgäuer Center Parcs

Lesedauer: 4 Min
Der Leutkircher Center Parcs Park.
Der Leutkircher Center Parcs Park. (Foto: Center Parcs)
Schwäbische Zeitung

Rund ein Jahr nach der Eröffnung des Center Parcs Parks in Leutkirch im Allgäu ziehen Unternehmen in der Region eine positive Bilanz. Das ergab eine Trend-Umfrage der IHK Schwaben und der IHK Bodensee-Oberschwaben. Nur ein Punkt sorgt für Kritik.

Etwa 16 Prozent der befragten Unternehmen und Tourismusbetriebe verzeichnen demnach eine positive Entwicklung ihrer Nachfrage, die sie direkt auf Center-Parcs-Gäste zurückführen können, teilen die Kammern mit.

Kritik: Mehr Verkehrsaufkommen

Für das nächste Geschäftsjahr erwarte sogar über ein Viertel einen nachfragesteigernden Effekt. Negative Auswirkungen auf die Einnahmen wurden in der Umfrage nicht genannt. Nur am erhöhten Verkehrsaufkommen gab es vereinzelt Kritik.

Im Oktober 2019 hatte der neue Center Parcs Allgäu in Leutkirch eröffnet. Obwohl manche Angebote und Unterkünfte erst ab April 2019 zur Verfügung standen, verzeichnete der Park bereits im ersten Jahr mehr als eine Million Übernachtungen und 216 000 Gäste.

„Das Allgäu als etablierte und sehr erfolgreiche Tourismusmarke hat an diesem Erfolg einen großen Anteil“, hieß es weiter. Das würden auch die Zahlen einer Gästebefragung des Center Parcs Allgäu widerspiegeln.

Die Lage im Allgäu war für etwa 60 Prozent ausschlaggebend bei der Buchung. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer im Center Parcs Allgäu beträgt mit fünf Tagen mehr als in vielen anderen Parks. Etwa 60 Prozent der Gäste erkunden während ihres Aufenthalts die Umgebung.

Center Parcs und regionale Wirtschaft profitieren voneinander. 

Bernhard Nattermann, IHK Bodensee-Oberschwaben

Die klassischen Center-Parcs-Gäste sind vor allem Familien, die zu etwa drei Vierteln aus Deutschland kommen. Aber auch internationale Gäste nutzen das Angebot, so dass für den Tourismus im Allgäu Zielgruppen aus Ländern, die hier bisher noch wenig vertreten waren, erschlossen werden.

Regionale Wirtschaft kann bei Parkgästen werben

„Center Parcs und regionale Wirtschaft profitieren voneinander“, sagt Bernhard Nattermann, Referent für Handel, Dienstleistung und Tourismus der IHK Bodensee-Oberschwaben.

Die Möglichkeit, bei den Center- Parcs-Gästen für die eigenen Angebote zu werben, sei für die regionale Wirtschaft eine Chance, so die IHK. „Bei der Vernetzung und Zusammenarbeit werden wir die regionalen Unternehmen gerne unterstützen“, betont Nattermann.

Positiv wirke sich Center Parcs Park Allgäu auch auf die regionale Ausbildung aus. Derzeit bildet Center Parcs 24 Kaufleute für Tourismus und Freizeit in der Region Bodensee-Oberschwaben aus.

Durch diese Nachfrage konnte eine neue Berufsschulklasse in Ravensburg eingerichtet werden. Auch in der Ausbildung von Geflüchteten habe sich Center Parcs engagiert.

Meist gelesen in der Umgebung

Sie wurden für die Kommentarfunktion auf Grund eines schweren Regelverstoßes gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen