Thüga-Chefs rechnen mit steigenden Strompreisen

Für Abonnenten
Lesedauer: 10 Min
 Netzleitstelle der Thüga Energienetze GmbH in Singen: Hier wird das rund 5000 Kilometer lange Erdgas- und Stromnetz der Thüga E
Netzleitstelle der Thüga Energienetze GmbH in Singen: Hier wird das rund 5000 Kilometer lange Erdgas- und Stromnetz der Thüga Energienetze überwacht und gesteuert. (Foto: OH)
Schwäbische Zeitung

Warum die günstigsten Energieanbieter nicht immer die besten sind, und was die Energiewende für die Strom- und Gaskunden im Südwesten bedeutet erklären Markus Spitz und Reinhard Wendl im Gespräch.

Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung

Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen