T-Mobile: Handy-Gespräche werden noch billiger

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Preise fürs Telefonieren mit dem Handy werden nach Einschätzung der Telekom-Mobilfunktochter T-Mobile weiter fallen. Das sagte T-Mobile-Chef Hamid Akhavan der Berliner Tageszeitung „Die Welt“.

Allerdings verlangsame sich der Rückgang in Deutschland, sagte Akhavan. Die Mobilfunkbranche trifft sich von diesem Montag (16.2.) an in Barcelona zu ihrer Leitmesse, dem Mobile World Congress.

Die um sich greifende Wirtschaftskrise hat T-Mobile nach Darstellung Akhavans bislang kaum getroffen. „Bislang haben wir davon nicht viel bemerkt.“ Offenbar zähle die Telekommunikation nicht zu den Bereichen, in denen sich die Verbraucher einschränkten. Nach eigenen Angaben hat T-Mobile den Trend rückläufiger Umsätze in Deutschland für sich gestoppt, nicht zuletzt wegen der zunehmenden Nutzung des mobilen Internets. Nach ein oder zwei Jahren Stabilität sei wieder Wachstum möglich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen