Südwesten soll zum Silicon Valley werden

Lesedauer: 3 Min
Digitalisierung
Der digitale Wandel erreicht die Arbeitswelt- fast jeder zweite Beschäftigte ist betroffen. (Foto: Felix Kästle/Symbolbild / DPA)
Lilia Ben Amor

Für die Entwicklung regionalen Digital Hubs erhalten mehrere Regionen in Baden-Württemberg bis zu eine Million Euro. Gefördert werden auch Ehingen, Sigmaringen und Heidenheim. Die digitale Innovation Baden-Württembergs soll so weiter vorangebracht werden.

Das Silicon Valley macht es vor, Baden-Württemberg will es nachmachen. Ehingen, Sigmaringen und Heidenheim bekommen neben sieben weiteren Regionen jeweils bis zu eine Million Euro, um die Digitalisierung voran zu treiben. Das hat die Wirtschafts- und Arbeitsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut beim Digitalgipfel in Stuttgart bekanntgegeben. Die Regionen hatten Konzepte für sogenannte Digital Hubs entworfen, die Nährboden für Innovationen sein sollen.

Gemeinsam mittagessen, nebeneinander arbeiten und sich über neue Ideen austauschen -  Ein Digital Hub, zu deutsch ein digitaler Knotenpunkt, soll verschiedene Akteure an einem Ort zusammenbringen, um die Digitalisierung jedes einzelnen anzukurbeln. Dazu gehört auch eine regionale Anlaufstelle, die Unternehmen bezüglich ihrer Digitalisierungsstrategie berät und Seminare oder Fortbildungen organisiert.

Hoffen auf digitale Innovationen

Wirtschafts- und Arbeitsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut verspricht sich davon digitale Innovationen in ganz Baden-Württemberg. Im Rahmen der Initiative Wirtschaft 4.0 konnten sich Städte, Landkreise und weitere Akteure als Digital Hubs mit einer Förderung von jeweils bis zu einer Million Euro bewerben. Beim Digitalgipfel in der Carl-Benz-Arena in Stuttgart hat die Ministerin die Gewinner der Ausschreibung verkündet.

Gefördert werden die Digitalisierungsregion Ulm, Alb-Donau und Biberach, zu der auch Ehingen gehört, das Digitalisierungszentrum Ostwürttemberg in Heidenheim und „DNS – DigitalHub Neckar-Alb und Sigmaringen“, organisiert von der IHK Reutlingen. Außerdem dabei: Das Digital Hub kurpfalz@bw in Heidelberg, ZD.BB Zentrum für Digitalisierung Böblingen, Heilbronn-Franken connected in Künzelsau, Digital Mountains in St. Georgen, DIGI HUB Südbaden in Freiburg, RESPOND in Calw und Digital Hub Bruchsal-Kraichgau.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen