RWI senkt ebenfalls Konjunkturerwartungen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Essener Wirtschaftsinstitut RWI hat ebenfalls seine Konjunkturprognose gesenkt. RWI-Chef Christoph Schmidt rechne jetzt mit einem Minus von bis zu vier Prozent für 2009, berichtete am Mittwoch die Tageszeitung „Die Welt“.

Bislang ist der Wirtschaftsweise von einer Rezession um 2,0 Prozent ausgegangen. Zuvor hatten mehrere Institute ihre Prognosen gesenkt. Das Institut für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel erwartet einen Einbruch der Wirtschaftsleistung von 3,7 Prozent, das HWWI in Hamburg von 3,8 Prozent.

Das Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) rechnet sogar mit einem Absacken um 4,8 Prozent. Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW/Mannheim) erwartet allerdings, dass die Talfahrt nach dem Sommer ihr vorläufiges Ende erreicht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen