Richtige Weichenstellung

Lesedauer: 2 Min
Richtige Weichenstellung
Richtige Weichenstellung
Schwäbische Zeitung

Bei der Erwin-Hymer-Gruppe läuft es sehr gut. Das Unternehmen wächst und plant für die nächsten Jahre mit bedeutenden Investitionen. Es spricht für das Management und die Gesellschafter, dieses Wachstum nicht mit einer höheren Verschuldung stemmen zu wollen, sondern stattdessen die Eigenkapitalbasis zu stärken. Bei einer Eigenmittelquote von 40 Prozent wäre das nicht zwangsläufig nötig gewesen. Doch dieses Risiko wollten die Entscheidungsträger in Bad Waldsee zurecht nicht eingehen.

Ob Hymer nun an die Börse zurückkehrt oder einen strategischen Investor an Bord nimmt, bleibt offen – vorerst. Die Herangehensweise bei der Abwägung der beiden Optionen legt aber den Schluss nahe, dass die Rückkehr auf das Börsenparkett nur als zweitbeste Lösung angestrebt wird. Angesichts der damit verbundenen Publizitätspflichten und dem Dilemma, dass sich bei vielen börsennotierten Unternehmen die Strategie dem Diktat von Quartalszahlen beugen muss, ist das nicht die schlechteste Gewichtung – vor allem, wenn es sich um ein langfristig denkendes Familienunternehmen wie die Erwin-Hymer-Gruppe handelt.

a.knoch@schwaebische.de

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen