Liebherr steigert Umsatz und Gewinn

Lesedauer: 2 Min
Liebherr-Kräne über einer Großbaustelle: Vor allem das Baumaschinengeschäft lief für Liebherr 2017 wieder sehr gut.
Liebherr-Kräne über einer Großbaustelle: Vor allem das Baumaschinengeschäft lief für Liebherr 2017 wieder sehr gut. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung
Ressortleiter Wirtschaft

Der oberschwäbische Mischkonzern Liebherr hat im Jahr 2017 den höchsten Umsatz in der Unternehmensgeschichte geschrieben. Die Erlöse stiegen in den vergangenen zwölf Monaten um 9,3 Prozent auf 9,845 Milliarden Euro. Und das Wachstum soll weitergehen: Der Hersteller von Baggern und Kranen, von Betonmischern und Minenfahrzeugen sowie von Kühlschränken und Gefriertruhen erwartet für 2018 ein weiteres Umsatzwachstum, wie das Unternehmen mit Sitz im schweizerischen Bulle am Donnerstag mitteilte.

Besonders stark: Baumaschinen und Minenfahrzeuge

Vor allem bei den Baumaschinen und Minenfahrzeugen liefen die Geschäfte gut. In diesem Bereich stiegen die Umsätze um 14,5 Prozent auf 6,182 Milliarden Euro. Die bedeutendste Absatzregion für Liebherr bleibt Westeuropa mit dem Wachstumsmärkten Deutschland und Frankreich. Sehr erfreulich habe sich auch der Absatz in Russland sowie in Australien und Nordamerika entwickelt. Umsatzrückgänge verzeichnete das Unternehmen im Nahen und Mittleren Osten sowie in Afrika.

Gewinn auf 331 Millionen Euro gestiegen

Der Gewinn stieg um 33 Millionen Euro oder 11,1 Prozent auf nun 331 Millionen Euro, den Liebherr mit weltweit 43 869 Mitarbeitern erwirtschaftete.

Für 2018 geht die Firmengruppe Liebherr von einer erneuten Umsatzsteigerung aus. Sowohl im Bereich Baumaschinen und Mining als auch in den anderen Produktbereichen sei mit einer positiven Entwicklung zu rechnen, schreibt das Unternehmen in seinem Geschäftsbericht 2017.

Gegründet hat Hans Liebherr den Konzern 1949 in Kirchdorf an der Iller. In den Tochtergesellschaften in Oberschwaben und im Allgäu beschäftigte Liebherr mehr als 15.000 Mitarbeiter.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen