K+S verfehlt trotz Rekordjahr die eigenen Ziele

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Düngemittel- und Salzproduzent K+S hat trotz eines Rekordjahres 2008 die eigenen Ziele verfehlt und die Erwartungen am Markt enttäuscht. Höhere Kalipreise sorgten für einen Umsatzsprung um 43 Prozent auf 4,79 Milliarden Euro, teilte der DAX- Aufsteiger am Donnerstag mit.

Der bereinigte Gewinn erhöhte sich kräftig auf 979 (Vorjahr: 175) Millionen Euro. Die Gesellschaft verfehlte aber ihre mehrfach gekappten eigenen Ziele sowie die Erwartungen von Analysten deutlich. Die Dividende soll auf 2,40 (2,00) Euro je Aktie erhöht werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen