Hannover Rück strotzt vor Optimismus

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die bald in den DAX aufsteigende Rückversicherung Hannover Rück hat das Verlustjahr 2008 abgehakt und strotzt vor Optimismus. „Wir erwarten ein gutes Ergebnis für das Gesamtjahr 2009.“

Das sagte der Mitte des Jahres in den Ruhestand gehende Konzernchef Wilhelm Zeller am Mittwoch bei der Vorlage der Zahlen für 2008. Im vergangenen Jahr verhagelte die Finanzmarktkrise das Ergebnis ordentlich und brockte dem weltweit viertgrößten Rückversicherer den ersten Verlust der Geschichte ein. Operativ schnitt die Hannover Rück besser als erwartet ab. Wegen der roten Zahlen unter dem Strich zahlt das Unternehmen wie schon für 2001, als die Anschläge auf das World Trade Center den Rückversicherer schon einmal fast ins Minus gedrückt hätten, keine Dividende.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen