Flughafen Memmingen macht für zwei Wochen dicht - mit diesen Konsequenzen

Lesedauer: 5 Min
 Die Start- und Landebahn am Allgäu Airport Memmingen soll verbreitert werden.
Die Start- und Landebahn am Allgäu Airport Memmingen soll verbreitert werden. (Foto: Luftbildverlag Bertram)
Schwäbische Zeitung

Zwei Wochen lang wird der Flugverkehr am Allgäu Airport stillstehen: Wegen größerer Umbauarbeiten stellt der Flughafen Memmingen von Dienstag, 17. bis Montag, 30. September, den Betrieb ein. Statt Düsenjets werden dann schwere Baumaschinen und Lastwagen über die Startbahn rollen.

Bereits seit einigen Monaten sind nachts Bauarbeiter auf dem Flughafengelände zugange, heben Schächte aus und verlegen Kabel. „Bisher läuft alles nach Plan“, berichtet Airport-Geschäftsführer Ralf Schmid. „Doch nun kommt der Höhepunkt, den wir seit Monaten akribisch mit unseren am Bau beteiligten Partnern vorbereiten.“

Unter anderem soll die knapp drei Kilometer lange Start- und Landebahn um rund 15 Meter verbreitert werden – von bisher 30 auf 45 Meter.

23 Fußballfelder neuer Asphalt

Notwendig sei die Maßnahme, weil die noch aus militärischer Nutzung stammende Start- und Landebahn mit ihren derzeitigen Maßen nicht mehr den internationalen und europäischen Standards entspreche.

Um die Bahn auf die nötige Breite zu bekommen, werden rund 2700 Kubikmeter Beton verbaut. Insgesamt wird der Asphalt auf einer Fläche von 165 000 Quadratmetern erneuert – was in etwa 23 Fußballfeldern entspricht.

Wir entschuldigen uns schon jetzt für etwaige Unannehmlichkeiten

Airport-Geschäftsführer Ralf Schmid

Für die Arbeiten werden rund 57 000 Tonnen Asphalt verarbeitet. „Es wird auf jeden Fall ein Kraftakt“, sagt Airport-Chef Schmid über die geplanten Arbeiten, „aber wir sind überzeugt, ihn gemeinsam mit den beauftragten Firmen erfolgreich zu schultern.“

Die Fluglinie Ryanair hat für die Zeit vom 17. bis 30. September alle Flüge von und nach Memmingen gestrichen, teilt Marketingleiterin Marina Siladji mit. Wizz Air und einige Charterflieger würden auf andere Flughäfen ausweichen.

„Die Informationen zum Ausbau und der Sanierung der Start- und Landebahn liegen den Airlines bereits seit längerer Zeit vor“, sagt Siladji.

Die Maßnahmen seien dabei auch für die Fluggesellschaften von Bedeutung, da man mit der breiteren Piste die internationalen Standards erfülle und dadurch „die Zuverlässigkeit der Landungen bei schlechtem Wetter für die Fluggesellschaften erhöht wird“.

Terminal bleibt geöffnet

Wer für diesen Zeitraum bereits einen Flug gebucht habe, solle die Hinweise auf seinem Ticket überprüfen und bei Unklarheiten die jeweilige Airline kontaktieren, rät sie. Das Terminal am Flughafen Memmingen bleibe auch während des Umbaus täglich geöffnet.

Zusätzlich zu der Verbreiterung der Start- und Landebahn sollen auch das Landesystem erneuert sowie die Gepäckhalle erweitert werden. Letztere wird östlich des Terminals auf einer Fläche von gut 2000 Quadratmetern entstehen. Zudem vergrößert der Flughafen die Flächen, auf denen die Flugzeuge abgestellt werden.

Die Flixbus-Verbindungen sowie der öffentliche Busverkehr zum Flughafen werden während der Baumaßnahmen eingestellt. Ebenso werden, mit Ausnahme von Sixt, auch die Mietwagenfirmen geschlossen bleiben.

Während der Baumaßnahmen rechnet der Airport in den Gemeinden Memmingerberg, Hawangen und Ungerhausen außerdem mit einem erhöhtem Lkw-Verkehrsaufkommen. „Wir entschuldigen uns schon jetzt für etwaige Unannehmlichkeiten. Wir versuchen aber auf jeden Fall, die Belastungen so gering wie möglich zu halten“, so Schmid.

Hier könnten Sie weitere Inhalte von Flourish entdecken.
Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung zur Datenübermittlung.
Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen