Finanzkrise drückt Postbank in die roten Zahlen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Finanzkrise hat die Postbank 2008 wie erwartet tief in die roten Zahlen gedrückt. Unter dem Strich stand ein Verlust von 821 Millionen Euro, wie das Institut am Donnerstag in Bonn mitteilte.

Im Vorjahr hatte die Postbank mit 856 Millionen Euro noch in etwa so viel verdient, wie sie 2008 verloren hat. Der Großteil des Verlusts fiel mit 710 Millionen Euro im vierten Quartal an. Schuld waren vor allem Belastungen aus der Finanzkrise und Einmalverluste durch den vollständigen Abbau des Aktienbestandes, die sich insgesamt auf gut eine Milliarde Euro summierten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen