Einbruch bei der Automobilindustrie: Mit diesen Problemen kämpfen Logistiker aus der Region

Lesedauer: 10 Min
 Katrin Schütz im Lager der Wiedmann & Winz GmbH. Auf ihrer „Logistikreise“ wollte die Staatsekretärin des Wirtschaftsministeriu
Katrin Schütz im Lager der Wiedmann & Winz GmbH. Auf ihrer „Logistikreise“ wollte die Staatsekretärin des Wirtschaftsministeriums von den Unternehmern wissen: Wo drückt der Schuh? (Foto: Emanuel Hege)
Crossmedia-Volontär

400.000 Baden-Württemberger arbeiten in der Logistik-Branche. Corona hat bestehende Probleme verschärft. Wer sich auf die Autoindustrie verlässt, hat jetzt schlechte Karten.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Mehr Themen