DAX rutscht unter 4000-Punkte-Marke

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das ist der tiefste Stand seit Ende Oktober 2004. Am 29. Oktober 2004 war ein Schlusskurs von 3960,25 Punkten festgestellt worden. „Die negativen US-Börsen waren der Auslöser“, sagte ein Händler am Montag in Frankfurt. „Das hat auch im DAX zu Verkäufen geführt, so dass wir ein neues Tief erreicht haben.“

Mitte Juli 2007 hatte der DAX im Handelsverlauf die Rekordmarke von 8151,57 Punkten erreicht. Auch ins Jahr 2008 war das Börsenbarometer im turbulenten Umfeld der Finanzmarktkrise mit Werten um die 8000 Punkte gestartet. Seither sind die Börsen auf Talfahrt. Am 8. Oktober sackte der DAX in der ersten Handelsstunde unter die Marke von 5000 Punkten, schloss aber noch knapp über dieser Marke. In den vergangenen Wochen dümpelte der Index der 30 gewichtigsten börsennotierten Unternehmen in Deutschland deutlich unter 5000 Punkten. Unter anderem Finanztitel verloren deutlich an Wert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen