Das wird die neue Outdoor-Messe am Bodensee

Lesedauer: 2 Min

Stand des norwegischen Bekleidungsherstellers Bergans auf der Outdoor in Friedrichshafen: Für das kommende Jahr will die Messe
Stand des norwegischen Bekleidungsherstellers Bergans auf der Outdoor in Friedrichshafen: Für das kommende Jahr will die Messe Friedrichshafen eine neue Branchenschau veranstalten. (Foto: OH)
Deutsche Presse-Agentur

Ungeachtet des Wechsels der klassischen Outdoor-Messe von Friedrichshafen nach München wird es auch künftig ein Ausstellungsangebot für die Branche am Bodensee geben. Die neue „Outdoor Friedrichshafen“ werde vom 17. bis 19. September 2019 mit einem „komplett überarbeiteten Veranstaltungskonzept“ stattfinden, kündigte die Messeleitung am Mittwoch an.

Die klassische „Outdoor“ fand im Juni zum 25. und letzten Mal in Friedrichshafen statt. Zu Jahresbeginn hatten die Veranstalter dieser Branchenschau den Umzug in die bayerische Landeshauptstadt bekanntgegeben. Dafür hatte sich die Mehrheit der Mitglieder der European Outdoor Group – ein Verband zur Interessensvertretung der europäischen Outdoor-Branche – entschieden. Die „Outdoor“ gilt als Leitmesse für die Branche.

„Mit unserer Veranstaltung Outdoor Friedrichshafen zünden wir die nächste Stufe für eine echte und eigenständige Branchenplattform und gehen neue Wege“, erklärte Messe-Geschäftsführer Klaus Wellmann einer Pressemitteilung zufolge. Am Bodensee werde nun ein Fachmesse-Format angeboten, „das in vielerlei Hinsicht anders und auf maximale Effizienz ausgelegt ist“, fügte Bereichsleiter Stefan Reisinger hinzu.

Dazu gehöre, dass trotz des zunehmenden Onlinevertriebs im Outdoor-Bereich kein Weg am stationären Handel vorbeiführe. Kernzielgruppe der Messeveranstalter seien „die kleinen und mittleren Unternehmen auf Hersteller- und Fachhandelsseite“.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen