Daimler in den USA nur dank starker Van-Verkäufe im Plus

Lesedauer: 1 Min
Daimler
Daimler brachte 0,9 Prozent mehr Autos an die Kunden gebracht als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. (Foto: Soeren Stache / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Daimler hat auf dem wichtigen US-Markt im Oktober nur wegen eines Rekordverkaufs von Vans einen Absatzrückgang verhindern können.

Mit insgesamt 31.814 Fahrzeugen seien 0,9 Prozent mehr Autos an die Kunden gebracht worden als im entsprechenden Vorjahreszeitraum, teilte das Unternehmen mit. Von der Hauptmarke Mercedes-Benz wurden nur 27.537 Stück abgesetzt, ein Minus von 4,9 Prozent. Der Van-Verkauf sprang hingegen um 71 Prozent auf 4182 Fahrzeuge in die Höhe. In den Zahlen sind die schweren Nutzfahrzeuge des Daimler-Konzerns wie Lkw und Busse nicht enthalten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen