Conrad stellt Einkaufsroboter in Berliner Filiale auf

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Elektrofachhändler Conrad hat in einer Filiale in Berlin-Schöneberg erstmals einen Roboter aufgestellt, der Kunden rund um die Uhr bedienen soll.

In einem ständig zugänglichen Bereich können sie über einen Bildschirm Technikprodukte wie Stromadapter, Powerbanks, Batterien oder Einwegkameras auswählen und bar oder per Karte bezahlen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Der Roboter holt das Produkt aus dem verfügbaren Sortiment und übergibt es den Einkäufern. Der Alex genannte Automat soll zwölf verschiedene Mimiken darstellen können.

„Insgesamt können wir derzeit 36 Plätze im Roboter-Kiosk mit verschiedenen Produkten befüllen“, teilte Filialleiter Jochen Mädler mit. Der Roboter soll zunächst nur in der Berliner Filiale zum Einsatz kommen. Ob bald auch weitere Standorte dazukommen werden, sei noch unklar, sagte eine Sprecherin.

Mitteilung Conrad

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen