British Airways fliegt in die roten Zahlen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Hohe Treibstoffpreise und das schwächelnde Pfund haben British Airways in die roten Zahlen fliegen lassen. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres (31. März 2009) verbuchte die größte britische Fluggesellschaft einen Verlust von 70 Millionen Pfund (80 Mio Euro).

Im selben Zeitraum des vorherigen Geschäftsjahres hatte BA noch einen Vorsteuergewinn von 816 Millionen Pfund erzielt. Nun würden mit Belegschaft und Gewerkschaften Gespräche über „Gehälter und Produktivität“ geführt, teilte die Airline am Freitag in London mit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen