Blumenerde soll torffrei werden

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner
Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner: Bis Ende 2026 soll Blumenerde in Deutschland komplett torffrei sein. (Foto: Wolfgang Kumm/dpa)
Korrespondent

Gartenbauunternehmen ASB Grünland sieht Regierungsvorstoß dennoch gelassen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

Schon wieder ist ein Geschäftsführerposten bei der Oberschwabenklinik vakant.

Was ist da los an der Oberschwabenklinik? OSK trennt sich von Geschäftsführerin

Was ist da los an der Oberschwabenklinik? Nach gerade mal zehn Wochen ist die neue Geschäftsführerin, Petra Hohmann, schon wieder weg.

Nach SZ-Informationen passte es nicht in der Zusammenarbeit zwischen ihr und dem gleichberechtigten Geschäftsführer Oliver Adolph. Der Aufsichtsrat zog nun offenbar die Konsequenzen und trennte sich in beiderseitigem Einvernehmen von der 51-jährigen Rheinländerin.

Hoffnung auf Neubeginn Dabei hatte man bei der OSK eigentlich Hoffnung geschöpft, dass die jahrelangen Querelen in der ...

 Weingarten will das 14-Nothelfer-Areal zurückkaufen und damit über die Zukunft des ehemaligen Krankenhauses selbst entscheiden.

Weingarten will Krankenhaus 14 Nothelfer zurückkaufen

In nichtöffentlicher Sitzung am Montagnachmittag hat der Weingartener Gemeinderat einstimmig beschlossen, der Insolvenzverwaltung der Krankenhaus 14 Nothelfer GmbH den einvernehmlichen Rückerwerb des Grundstücks samt Krankenhausimmobilie zu einem angemessenen Kaufpreis anzubieten.

Das teilt die Stadt Weingarten in einer Pressemitteilung am Dienstag mit. Die geriatrische Notfallversorgung „Gerinove“ solle erhalten bleiben.

Stadt will Einfluss auf zukünftige Investoren Das zugrundeliegende Kaufpreisangebot sei im Vorfeld ...

Mehr Themen