BGA: Exporteinbruch um 15 Prozent

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Deutschland muss sich in Folge der weltweiten Wirtschaftskrise in diesem Jahr auf einen Einbruch bei den Exporten einstellen. Der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) rechnet für 2009 mit einem Rückgang um bis zu 15 Prozent.

Dies werde auch auf die gesamte Wirtschaftsleistung durchschlagen, erklärte der Verband am Dienstag in Berlin. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) werde um 3,5 bis 4,0 Prozent sinken.

„Dennoch hat Deutschland gute Chancen, den Titel des Exportweltmeisters weiter zu verteidigen, da die chinesischen - wie auch die japanischen - Exporte ebenfalls stark eingebrochen sind und unten bleiben“, sagte BGA-Präsident Anton Börner. Damit die Weltwirtschaft wieder anspringe, müsse die Finanz- und Vertrauenskrise gelöst werden. Dazu sei die Bereinigung der Bankbilanzen von den „giftigen“ Wertpapieren unumgänglich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen