Airbus gibt Milliardenverlust bekannt - Stellenabbau in der Region

Airbus will Tausende Jobs streichen
Der Flugzeugbauer Airbus will wegen der Luftfahrt-Krise weltweit Tausende Jobs streichen. (Foto: Ben Birchall / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
Redakteur

Die Corona-Krise hat den Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus im zweiten Quartal tief in die roten Zahlen gerissen. Geplante Umstrukturierungsmaßnahmen betreffen auch den Standort am Bodensee.

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt freie Corona-Impftermine in Ihrer Region finden

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

 Le Thanh Thuy (Mitte) betreibt das neue Lokal „Mr. Ha“ am Waldseer Stadtsee mit Koch Le Van Hau und Nguyen Thi Hong Nhung, währ

Neues Asia-Restaurant mit Seeblick

Mitten in der Pandemie ein zweites Asia-Restaurant an einem neuen Standort zu eröffnen, das erfordert Mut. Der Biberacher Gastronom Nguyen Manh Ha lässt sich jedoch von Corona nicht ins Handwerk pfuschen und eröffnete deshalb vor Kurzem am Waldseer Stadtsee sein schmuckes Lokal „Mr. Ha“ mit asiatischer Küche. Vorerst darf aus bekannten Gründen hier zwar noch nicht bewirtet werden. Doch wird aktuell ein Bestell- und Abholservice von Dienstag bis Sonntag angeboten.

Ein Coronafall sorgt für einen Aufnahmestopp im Bad Saulgauer Krankenhaus.

Coronafall sorgt für Aufnahmestopp im Bad Saulgauer Krankenhaus

Im Bad Saulgauer Krankenhaus besteht ab sofort vorsorglich ein Aufnahmestopp für ambulante und stationäre Behandlungen bis einschließlich 5. März. Grund hierfür war ein Covid-19-Fall, der bei einer der regelmäßigen Routinekontrollen erkannt wurde. Die Notaufnahme ist daher geschlossen. Patienten, die sich schwer krank fühlen, können alternativ die Notaufnahme des Krankenhauses in Sigmaringen aufsuchen.

Bei Patienten, die bereits im Krankenhaus Bad Saulgau aufgenommen sind, wird die Behandlung fortgesetzt.

Mehr Themen