AIG zahlte an 73 Manager über eine Million Bonus

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der taumelnde US-Versicherungsriese AIG hat nach Angaben der Staatsanwaltschaft an 73 Manager jeweils mindestens eine Million Dollar Bonus gezahlt.

Insgesamt seien 165 Millionen Dollar an Boni gezahlt worden, obwohl das Unternehmen Milliarden aus dem staatlichen Rettungsprogramm für den Finanzsektor erhalten hatte.

„AIG hat mehr als 73 Millionäre in der eigenen Firma geschaffen, die zuvor so viel Geld verloren hatte, das sie in die Knien ging und ein Rettungspaket des Steuerzahler erzwungen hatte“, heißt es nach Angaben von US-Medien in einem Brief der New Yorker Staatsanwaltschaft an Kongressabgeordnete.

Zugleich riefen zahlreiche Kongressabgeordnete die AIG-Führung am Dienstag auf, die Zahlungen rückgängig zu machen. Andernfalls drohten sie, ein Gesetz über eine Sondersteuer zu verabschieden.

US-Präsident Barack Obama hatte sich bereits am Montag über die Zahlungen empört. Die Regierung werde alle juristischen Mittel ausschöpfen, um diese Bonuszahlungen zu blockieren.  „Es geht hier nicht nur um Dollar und Cent, es geht um fundamentale Werte“, meinte Obama.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen