38 Filialen geschlossen: So dramatisch beurteilt Schuhhändler Friedrich Werdich die Lage

„Die Liquiditätssituation aller Händler ist momentan dramatisch angespannt“, sagt der Chef des Schuhhauses Werdich, Friedrich We
„Die Liquiditätssituation aller Händler ist momentan dramatisch angespannt“, sagt der Chef des Schuhhauses Werdich, Friedrich Werdich. (Foto: MARGIT FROEHLE)
Wirtschaftsredakteurin

Die Corona-Hilfen kommen bei den Unternehmen bisher nicht an, sagt Werdich. Die Innenstädte drohten zu verwaisen. Im Südwesten stünden die ersten Geschäfte bereits leer.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen


 Nicht nur der Begleiter der schreienden Frau ist aggressiv. Sie selbst wird später sogar festgenommen.

In Ellwangen: Polizistin wird im Einsatz schwer verletzt

Zwei Polizisten sind am Samstagabend bei einem Einsatz in der Königsberger Straße verletzt worden.

Der Vorfall ereignete sich gegen 21.25 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt wurde dem Polizeipräsidium Aalen mitgeteilt, dass in der Königsberger Straße ein anscheinend betrunkener Mann eine Frau verfolgen und Passanten beleidigen würde. Durch eine Streife des Polizeirevier Ellwangen konnte unmittelbar danach in der genannten Straße ein Mann festgestellt werden, der sich sehr unkooperativ zeigte und die Angabe seiner Personalien verweigerte.

Impftermin-Ampel: Jetzt freie Corona-Impftermine in Ihrer Region finden

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

 Autos können in der Wilhelmstraße jetzt immer kostenlos parken.

250 kostenlose Parkplätze: SWU öffnet Wilhelmstraße jetzt immer samstags

Nach dem „großen Erfolg“ im Dezember öffnet die SWU laut Mitteilung am Mittwoch auch in 2020 den Mitarbeiterparkplatz an der Wilhelmstraße hinter dem SWU-Gebäude K3 mit rund 250 Stellplätzen.

Das Angebot gilt bis auf Weiteres an Samstagen und Brückentagen. An diesen Tagen wird die Schranke geöffnet sein. Allerdings ist das kostenfreie Parken ausschließlich in diesen Zeiträumen und nur auf den nicht reservierten Flächen gestattet.

„Wir wissen um die teilweise angespannte Verkehrs- und Parksituation in der Innenstadt.

Mehr Themen