Wie viel politische Korrektheit muss sein, Herr Palmer?

Lesedauer: 5 Min
Schwäbische Zeitung

Boris Palmer ist Oberbürgermeister von Tübingen und der wohl bekannteste Kommunalpolitiker Deutschlands – vor allem, weil er immer wieder mit provokanten Aussagen die Grenzen des politischen Diskurses auslotet - oft fällt hier das Schlagwort der sogenannten "politischen Korrektheit".

Doch wie gut oder schlecht ist politische Korrektheit eigentlich? In dieser Folge ist Palmer zu Gast im Politik-Podcast "Steile These" – und streitet mit Sebastian Heinrich über genau diese Frage.

Sebastian Heinrich sagt: Politische Korrektheit ist viel besser als ihr Ruf. Und Boris Palmer entgegnet: So, wie politische Korrektheit momentan funktioniert, schadet sie mehr, als sie nutzt.

Ein Gespräch über verletzende Wörter, wichtige Zumutungen – und die Frage, ab wann Provokation schädlich ist.

Das Podcast-Angebot der Schwäbischen Zeitung

Podcasts sind die Audioformate von Schwäbische.de. Redakteure und Medienmacher sprechen miteinander und mit Gästen über verschiedene Themen aus Politik, Gesellschaft und Sport

Alles Wissenswerte rund um die Podcasts und wie man sie hören kann, gibt es hier: 

Das Besondere an Podcasts ist, dass man sie auch hören kann, wenn man keinen Computer in der Nähe hat oder keine dauerhafte Internetverbindung zur Verfügung steht.

Welche Möglichkeiten es gibt, die kostenlosen Audioformate zu hören, hat Schwäbische.de in diesem Video erklärt

Podcasts hören - so einfach geht's
Podcasts sind Audioformate, in denen Redakteure und Medienmacher von Schwäbische.de miteinander oder mit Gästen über Politik, Gesellschaft, Fußball und Psychologie sprechen. Wie man die kostenlosen Formate aufs Handy bekommt und überall hin mitnehmen kann, zeigt unser Video.
Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen