USA nehmen China ins Visier - Peking irritiert

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wenige Tage nach dem Amtsantritt von US-Präsident Barack Obama zeigen sich in China erste Irritationen über einen möglicherweise schärferen Kurs der USA in Handelsfragen.

Als „falsch und irreführend“ wies die chinesische Zentralbank Anschuldigungen des designierten neuen US-Finanzministers Timothy Geithner zurück, dass China zur Förderung der Exporte seine Währung „manipuliert“. Der Vizegouverneur Su Ning sagte laut Nachrichtenagentur Xinhua vom Sonntag, der Vorwurf lenke von der wahren Ursache der Finanzkrise ab. „Auch sollten alle Ausflüchte, die zu einem Wiederaufleben des Handelsprotektionismus führen, vermieden werden.“

Amtliche chinesische Medien sahen „eine klare Wende“ gegenüber der alten US-Regierung, die China nicht ausdrücklich der Manipulation beschuldigt hatte. Experten äußerten ihre Sorge, dass die erste Äußerung der neuen US-Regierung zu den Wirtschaftsbeziehungen mit China und der als harsch empfundene Ton auf neue Spannungen mit den USA hindeuten. In schriftlichen Äußerungen vor dem Finanzausschuss des Senats hatte Geithner wissen lassen, Präsident Obama glaube, dass China seine Währung manipuliere. Er wolle deshlab „aggressiv“ mit allen diplomatischen Mitteln auf eine Änderung in Chinas Währungsregime hinarbeiten.

China hatte seine Währung, die nicht frei konvertibel ist, in den vergangenen zwei Jahren um mehr als 20 Prozent aufgewertet, was den USA aber nicht weit genug geht. Nach Angaben von chinesischen Experten sind die Bedingungen für einen weiteren Wertzuwachs durch die globale Rezession, den Rückgang des Handelsüberschusses Chinas sowie den Kursanstieg des US-Dollars nicht mehr gegeben. Der Yuan steht nach Überzeugung auch ausländischer Experten vielmehr unter Druck. Die Zentralbank fürchte hingegen bei einer Abwertung einen Abfluss von Kapital und wolle den Kurs vorerst stabil halten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen