Unruhen auf Martinique - Gespräche auf Guadeloupe

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der soziale Konflikt in der französischen Karibik hält in der sechsten Woche weiter an. Während auf der Inselgruppe Guadeloupe eine Einigung auf eine Erhöhung der Niedriglöhne im Gespräch ist, kam es in der Nacht auf Martinique nach Medienberichten erneut zu Ausschreitungen.

Unterdessen veröffentlichte die regierungsnahe Zeitung „Le Figaro“ eine Umfrage, nach der 51 Prozent der Festlandfranzosen die Unabhängigkeit von Guadeloupe befürworten. Umgekehrt wollen 80 Prozent der Insel-Bewohner Franzosen bleiben.

„Die Mehrheit dort ist sich durchaus bewusst, wie viel Hilfe aus dem Mutterland kommt“, heißt es in einem Kommentar des Blattes.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen