Tierische Klassengesellschaft

Seltener Fall: Hausschwein und Hund auf Augenhöhe.
Seltener Fall: Hausschwein und Hund auf Augenhöhe. (Foto: imago images)
Schwäbische Zeitung

Die Verehrung des Menschen für seinen Hund begreift ein Mensch, der Hunde liebt, viel besser als ein Hund, dessen Gefühle zu Frauchen und Herrchen naturgemäß im Verborgenen bleiben. Verwirren muss den Vierbeiner aber die verbreitete Sitte bei verantwortungsbewussten Hundehalterinnen und Hundehaltern, ihre feststofflichen Hinterlassenschaften behutsam in eine wahlweise schwarze oder rote Tüte zu packen und wie ein Spaziergangs-Souvenir mit sich zu führen. „Wie groß muss die Liebe sein, um so etwas zu tun?“, mögen sich Bello, Lumpi oder Rex fragen, die nach ihrer morgendlichen Selbsterleichterung immer wieder diesen Akt der Fürsorge erleben.

Das Verhältnis zwischen Haustier und Mensch ist stark romantisiert. Die Nutztiere – vom Kleingruppen-Huhn bis zum Turbo-Mastschwein – können da nur mit verklärtem Blick sehnsuchtsvoll davon träumen, Familienmitglied zu werden. Aber solange selbst ein Schwäbisch-Hällisches Bio-Landschwein fast 300 Kilo auf die Waage bringt und merkwürdig riecht, wird es nichts mit dem gemütlichen Fernsehabend auf dem Sofa. Bei der Qualität des Programms ist es womöglich auch besser so.

Das paradoxe Verhalten, die einen Viecher lieber zu streicheln und die anderen bevorzugt zu verspachteln, bleibt jedenfalls ein deutlicher Widerspruch. Tierschützer glauben, es gebe sehr viel mehr Vegetarier auf der Welt, wenn Fleischesser dazu gezwungen wären, das Tier, welches sie zu essen beabsichtigen, zuvor selber zu schlachten. Damit liegen sie wahrscheinlich gar nicht mal so falsch. (nyf)

Mehr Inhalte zum Dossier

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen