Russland kürzt wegen Finanzkrise Militärausgaben

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die russische Regierung streicht wegen eines drohenden Haushaltsdefizits die Militärausgaben um 15 Prozent zusammen: „Es ist gut möglich, dass dies nicht die letzte Entscheidung dieser Art für den Wehretat 2009 ist“.

Das sagte der stellvertretende Leiter des Verteidigungsausschusses der Staatsduma, Michail Babitsch, am Donnerstag nach Angaben der Agentur Interfax. Am Vortag hatte Regierungschef Wladimir Putin der heimischen Rüstungsindustrie versichert, dass die Waffenkäufe nicht eingeschränkt würden.

Wegen der drastisch gesunkenen Rohstoffpreise fürchtet Russland einen Rückgang der Staatseinnahmen um 40 Prozent.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen