Problematische Kanzlerkandidaten

Problematische Kanzlerkandidaten
Problematische Kanzlerkandidaten
Redakteur

Vor vier Monaten wäre das Rennen um die Kanzlerkandidatur ganz anders entschieden worden. Klare Sache, Jens Spahn hätte die Union in den Wahlkampf geführt. Schließlich war er Umfragen-Champion und die Menschen hatten den Eindruck, bei ihm in guten Händen zu sein. Schon ein paar Wochen später fragte sich das Volk auf einmal, ob dieser Mann überhaupt Gesundheitsminister sein kann. Rücktrittsforderungen wurden laut.

Es scheint deshalb reichlich unterkomplex, CSU-Chef Markus Söder für den besseren Bewerber zu halten, nur weil er gerade jedermanns Darling zu sein scheint. Die Frage muss lauten: Wird er es auch noch am Wahltag sein? Keiner weiß es, aber ein paar Vermutungen sind möglich. Angenommen, Söder wird Kandidat, Corona verliert durch das warme Wetter und die Impfungen weiter seinen Schrecken. Söder verlöre seine Paraderolle als Warner aus dem „Team Vorsicht“. Das Licht der Öffentlichkeit würde sich dann ebenso so brutal auf den Franken richten wie jetzt auf Laschet. Es ginge dann um Charakterfragen, und da wissen viele Parteifreunde, Gegner und Journalisten sehr genau, dass Söder vor allem Söder im Sinn hat.

Das heißt noch lange nicht, dass Laschet der bessere Kandidat wäre. Denn ob es dem Rheinländer gelingen wird, das Image des wankelmütigen Pechvogels abzuschütteln, scheint zumindest im Augenblick fraglich. Selbst wohlmeinenden Zeitgenossen irrlichtert er ein bisschen zu heftig. Die Union hat, anders als von CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt dargestellt, nicht „zwei herausragende Optionen“ zur Auswahl, sondern eben zwei sehr problematische. Niemand sollte zudem glauben, dass die Union nach einer wie auch immer gearteten Entscheidung zur Geschlossenheit zurückfindet. Sehr viel wahrscheinlicher dürfte die nun offen geführte Auseinandersetzung zu einem kalten Dauerzwist reifen. Davon könnte der politische Hauptgegner profitieren, die Grünen. Denn die sonst so notorischen Streithansel machen in diesen Tagen beispielhaft vor, was Geschlossenheit wirklich bedeutet.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

3-Stufen-Konzept: Sozialministerium stellt Lockerungen in Aussicht

Baden-Württembergs Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) deutet baldige Öffnungsschritte an, sobald die weiter sinkende Inzidenz dies zulässt. Vorausgegangen war ein Treffen mit Vertretern aus besonders hart getroffenen Branchen.

Für die geplanten Öffnungsschritte in den Bereichen Wirtschaft, Gastronomie, Tourismus und Handel wurde ein dreistufiges Konzept ausgearbeitet, heißt es aus dem Sozialministerium am Donnerstagmittag.

Demnach sehe die erste Stufe etwa die Öffnung von gastronomischen Außenbereichen, Hotels sowie ...

Jetzt Push-Meldungen zu freien Impfterminen erhalten

Exklusiv für Abonnenten hat Schwäbische.de das Angebot der Impfterminampel erweitert.

Wie bislang gibt es weiterhin kostenlos Informationen auf unserer Webseite, wenn Impfzentren freie Termine anbieten.

Abonnenten von Schwäbische.de, zum Beispiel mit einem Plus Basic, Premium- oder Komplett-Abo können nun und darüber hinaus aber sofort benachrichtigt werden, sobald ein Impfzentrum der Wahl neue buchbare Termine eingestellt hat.

Mehr Themen