Papst nimmt Exkommunizierung zurück

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Papst Benedikt XVI. hat die Exkommunizierung von vier Traditionalisten des früheren Erzbischofs Marcel Lefebvre vor mehr als 20 Jahren rückgängig gemacht.

Die Entscheidung des Papstes, den exkommunizierten Abweichlern zu vergeben und sie jetzt wieder in die katholische Kirche aufzunehmen, wurde am Samstag vom Pressesaal des Heiligen Stuhls in Rom veröffentlicht.

Unter den 1988 von Lefebvre zu Bischöfen geweihten Mitgliedern der ultratraditionalistischen Bruderschaft Pius X. ist der Brite Richard Williamson, gegen den seit kurzem in Regensburg wegen der Leugnung des Holocaust ermittelt wird.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen