Nur jeder Zweite rechnet mit Arbeit bis zur Rente

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nur etwa jeder zweite Arbeitnehmer geht davon aus, seine Tätigkeit bis zum regulären Rentenalter ausüben zu können. Jeder dritte Bundesbürger hält dies laut einer am Mittwoch in Berlin veröffentlichten, repräsentativen Umfrage für unwahrscheinlich.

Im Auftrag des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) wurden 6835 Beschäftigte befragt. Von den laut Studie „prekär Beschäftigten“ mit weniger als 2000 Euro Bruttoeinkommen erwarten lediglich 42 Prozent, dass sie es im Job bis zum Rentenalter schaffen. Fast ebenso viele rechnen damit, später von ihrer Rente nicht leben zu können. Für IG-Metall-Vorstand Hans-Jürgen Urban zeigen die Ergebnisse die wachsende Verunsicherung durch Wirtschaftskrise und Dauerbelastung. Er forderte einen neuen Generationenvertrag und den Verzicht auf die Rente mit 67.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen