Mordfall Lübcke: Erwog Stephan E. die Tat lange vorher?

Lesedauer: 6 Min
Mordfall Lübcke
Stephan E. wird zum Bundesgerichtshof zu einem Ermittlungsrichter gebracht. (Foto: Uli Deck / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Seine Aussage hat er widerrufen. Trotzdem zweifeln die Ermittler nach dem Mord an Regierungspräsident Lübcke nicht an dem umfangreichen Geständnis von Stephan E. Nun werden Details daraus öffentlich.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Mehr Themen