Sabine Lennartz
Sabine Lennartz (Foto: Roland Rasemann)

Die Vorwürfe in Richtung Berlin werden lauter. Sowohl Markus Söder in Bayern als auch Volker Bouffier in Hessen weisen darauf hin, dass ihre Wahlen von der Berliner Politik geprägt werden – und sie haben Recht. Beiden Ländern geht es recht gut, etwaige Verluste sind kaum mit mangelnder Leistung vor Ort zu begründen, wohl aber mit Berlin. Als Hauptschuldige gelten Angela Merkel und Horst Seehofer. Je nachdem, wie hoch die Wahlverluste in Bayern und Hessen ausfallen, könnte es zur Panikstimmung in den beiden Parteien kommen. Seit der Abwahl ihres Fraktionschefs Volker Kauder kann sich Angela Merkel nicht mehr sicher wähnen, dass sie den CDU-Parteitag auch bei ihrer zehnten Kandidatur zum Parteivorsitz noch überzeugt. Die Ersten, wie der Junge-Unions-Chef Paul Ziemiak, wollen sich nicht mehr frühzeitig festlegen. Auch das führt den Autoritätsverlust Merkels vor Augen.

s.lennartz@schwaebische.de

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen