Luxusliner manövriert ohne Probleme durch die Ems

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Kreuzfahrtschiff „AIDAluna“ hat seine Überführungsfahrt auf der schmalen Ems von Papenburg nach Emden ohne Probleme absolviert. Am frühen Morgen erreichte der Luxusliner seinen Bestimmungsort und machte am Emskai fest.

Nach abschließenden Arbeiten und Testfahrten soll das Schiff Mitte März an die Reederei AIDA Cruises mit Sitz in Rostock übergeben werden. Die Schiffstaufe wird nach der in Hamburg startenden Jungfernfahrt am 4. April in Palma de Mallorca sein.

Das Schiff hatte seine erste Fahrt am Samstag gegen 12.00 Uhr begonnen. Wegen der besseren Manövrierfähigkeit absolvierte die „AIDAluna“ die Emspassage im Rückwärtsgang. Zwei Schlepper waren zur Unterstützung des Manövers eingesetzt. Der Ozeanriese wurde über die rund 40 Kilometer lange Strecke zwischen Papenburg und Emden von der Lotsenbrüderschaft Emden gesteuert.

Um das 252 Meter lange und rund 32 Meter breite Schiff überhaupt von Papenburg im Binnenland nach Emden fahren zu können, musste die Ems zuvor aufgestaut werden. Die Bürgerinitiative „Rettet die Ems“ kritisiert unter anderem eine starke Verschlickung der Ems, Bauschäden an Häusern in Emsnähe und Dioxinbelastung in den Deichvorländern des Flusses.

Werft-Chef Bernard Meyer äußerte sich positiv über den von Umweltverbänden ins Spiel gebrachten Vorschlag, einen Kanal zur Entlastung der Ems zu bauen. Kritik daran, dass die Werft zu große Schiffe baue, wies er zurück. „Wir sind froh, dass wir die großen Schiffe haben“, betonte der Unternehmer. Sie würden der Werft helfen, die Wirtschaftskrise zu überstehen. Bis 2012 haben die Papenburger Schiffsbauer noch volle Auftragsbücher.

Die 315 Millionen Euro teure „AIDAluna“ ist das dritte von insgesamt sechs Kreuzfahrtschiffen, die die Papenburger Meyer Werft bis 2012 für die Rostocker Reederei AIDA Cruises baut. Die Jungfernfahrt startet am 22. März in Hamburg und führt über den Ärmelkanal nach Le Havre und an der iberischen Halbinsel vorbei nach Mallorca. Taufpatin ist Topmodel Franziska Knuppe.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen