Ludwigshafen erinnert an Brandkatastrophe

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Jahr nach der Brandkatastrophe in Ludwigshafen hat dort am Dienstag eine Gedenkfeier begonnen. Ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus hatte am 3. Februar 2008 neun türkischstämmige Kinder und Frauen das Leben gekostet.

Zu der Gedenkfeier kam auch der türkische Botschafter Ali Ahmet Acet. Bei der Feier soll unter anderem ein Hinterbliebener der Getöteten sprechen.

Die Ursache für den Brand ist bis heute ungeklärt. Die Ermittler gehen von einem fahrlässigen Verhalten aus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen