Lindner ist offen, aber nicht gefügig

Lesedauer: 2 Min
Offen, aber nicht gefügig
Offen, aber nicht gefügig (Foto: Roland Rasemann)
VonKara Ballarin

Vor einem Jahr war die FDP noch der Buhmann der Nation. Vor allem Parteichef Christian Lindner musste viel Prügel einstecken für sein Nein zu der so sehr herbei gewünschten Jamaika-Koalition. Wieder einmal hat er Durchhaltevermögen bewiesen.

Er duzt Mitglieder anderer Parteien, er lädt sie zum Plausch für seinen eigenen Podcast ein, und er setzt im Bundestag inhaltliche Duftmarken. Die Methode Lindner funktioniert: offen, gesprächsbereit, aber nicht gefügig. Lindner arbeitet in langen Linien – das musste er schon, als er 2013 zum Chef einer Partei in einem desolatem Zustand wurde. Und er tut es noch immer.

Lindner täte allerdings gut daran, sich auf seine Kompetenzfelder zu konzentrieren. Wenn bei der ökologischen Frage kaum mehr kommt als der Appell, die Vernunft der Menschen nicht zu unterschätzen und sie nicht zu gängeln, ist das schlicht zu wenig.

k.ballarin@schwaebische.de

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen