Landesweiter Protesttag in Frankreich

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit einem landesweiten Protesttag demonstrieren die französischen Gewerkschaften heute für höhere Kaufkraft und gegen Stellenabbau. Der Schwerpunkt liegt auf mehr als 200 Großkundgebungen mit voraussichtlich weit mehr als einer Million Teilnehmern.

Dazu kommen Streiks im öffentlichen Dienst, an den Bildungseinrichtungen und in vielen Privatunternehmen. Den Auftakt machten bereits gestern abend die Eisenbahner und die Beschäftigten einer Raffinerie des Ölkonzerns Total. Die Regierung befürchtet eine Radikalisierung des Protestes mit der Zuspitzung der Wirtschaftskrise. Premierminister Francois Fillon verzichtete wegen des Protesttages auf eine Teilnahme am EU-Gipfel in Brüssel.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen