Lampedusa: Küstenwache rettet 143 Migranten nach Schiffbruch

Lesedauer: 1 Min
Migranten im Mittelmeer
Das Archivbild aus dem August zeigt ein Schiff der italienischen Küstenwache im Einsatz vor Lampedusa. (Foto: Salvatore Allegra / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die italienische Küstenwache hat vor der Insel Lampedusa 143 Migranten nach einem Schiffbruch gerettet. Sie habe nach dem Hinweis eines Bürgers das etwa zehn Meter lange Boot mit mehr als hundert Menschen an Bord entdeckt, teilte die Küstenwache mit.

Wahrscheinlich wegen der Wetterverhältnisse mit rauer See sei das Boot kurz darauf gekentert. Mit insgesamt vier Motorbooten habe die Küstenwache 143 Menschen retten und sie in den Hafen von Lampedusa bringen können. Auch ein Flugzeug sei im Einsatz gewesen. Tote seien bisher nicht entdeckt worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen