Kölner Verkehrsbetriebe beraten über Konsequenzen

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Aufsichtsrat der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) will vier Wochen nach dem Einsturz des Stadtarchivs mit zwei Toten über Konsequenzen aus möglichen Versäumnisse des Unternehmens entscheiden.

In einer Sondersitzung am 31. März werde der Vorstand noch offene Fragen beantworten und der Aufsichtsrat seine Entscheidung fällen, teilten die KVB mit. In seiner Sitzung am Abend habe das Gremium Kritik und Unzufriedenheit an der Informationspolitik des Vorstands geäußert. „Teilweise war von Vertrauensverlust die Rede“, hieß es.

Das Stadtarchiv und zwei benachbarte Wohnhäuser waren am 3. März eingestürzt. Schwere Grundwasserprobleme an der angrenzenden U-Bahn- Baustelle waren vermutlich Auslöser des Unglücks. Der Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma (CDU) hatte an Montag ein Disziplinarverfahren gegen seinen Baudezernenten Bernd Streitberger (CDU) eingeleitet. Er soll wichtige Informationen zurückgehalten haben.

Am Wochenende war bekanntgeworden, dass es schon im September ernstzunehmende Grundwasserprobleme an der U-Bahn-Baustelle gegeben hatte. Das geht aus Baustellenprotokollen hervor, die Streitberger und die KVB zwar spätestens seit dem 12. März kannten, über die sie Schramma den Angaben zufolge aber nicht informierten. Die Kölner SPD fordert deshalb Streitbergers Rücktritt.

Schramma bezeichnete das Zurückhalten der Informationen als Skandal und kündigte an, einen Weiterbau der U-Bahn gebe es jetzt nur noch nach Begutachtung durch unabhängige Experten. Der OB wolle „absolute Aufklärung“, und das betreffe alle, die ihm gegenüber möglicherweise Informationen verschwiegen hätten, sagte eine Sprecherin des Presseamts. Die Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Unbekannt, auch wegen fahrlässiger Tötung. Möglicherweise war der Boden unter dem Archiv instabil geworden, weil zu viel Wasser und Kies in der U-Bahn-Baugrube abgesaugt worden waren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen