Köhler regt Änderung des Wahlrechts an

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundespräsident Horst Köhler hat die Politik zu mehr demokratischer Transparenz und Verantwortlichkeit aufgerufen. Zum 160. Jahrestag der Verabschiedung der ersten demokratischen Verfassung für Deutschland regte Köhler in der Frankfurter Paulskirche Änderungen des Wahlrechts an.

Die Wähler sollten mehr Einfluss darauf erhalten, welche Kandidaten auf den Wahllisten der Parteien ein Mandat bekämen. Köhler sprach sich außerdem für eine Neuordnung der Beziehungen zwischen Bund und Ländern sowie eine Stärkung des Europäischen Parlaments aus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen