Hunderttausende demonstrieren gegen Chávez

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Vor dem Verfassungsreferendum über eine unbegrenzte Wiederwahl des Präsidenten haben in der venezolanischen Hauptstadt Caracas am Samstag mehr als 600 000 Menschen gegen den Amtsinhaber Hugo Chávez demonstriert.

Dies berichtete die Zeitung „El Nacional“ im Internet unter Berufung auf einen Veranstalter. Demonstranten schwenkten die Nationalflagge und Transparente gegen die Verfassungsänderung.

Am kommenden Sonntag (15. Februar) entscheiden 16 Millionen wahlberechtigte Venezolaner per Verfassungsreferendum, ob der Staatsführer unbegrenzt wiedergewählt werden darf, oder ob die Ära Chávez 2013 gemäß der Verfassung nach zwei Amtszeiten endgültig zu Ende ist.

Ein erstes Referendum in dieser Sache war im Dezember 2007 gescheitert. Gegen das Referendum am 15. Februar gab es in den vergangenen Wochen massive Studentenproteste, die teils von Sicherheitskräften gewaltsam aufgelöst wurden. Trotz enormer Mobilisierungsbemühungen kann sich Chávez einer Mehrheit für eine Zustimmung zum Referendum nicht sicher sein.

Erstmals wurde Chávez 1998 ins Präsidentenamt gewählt. Nach Inkrafttreten der neuen Verfassung wurde er bei Neuwahlen 2000 wiedergewählt und im Dezember 2006 klar bestätigt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen