G20: Mehr Kooperation in Gesundheitskrisen

Angela Merkel
Die Staats- und Regierungschef der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer beraten über die Bekämpfung künftiger Gesundheitskrisen. Bundeskanzlerin Angela Merkel schaltet sich virtuell dazu. (Foto: Hannibal Hanschke / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Exportstopp, Patentstreit und ungerechte Impfstoffverteilung: Im Kampf gegen die Corona-Pandemie fuhren viele Staaten die Ellbogen aus. Das wollen die G20-Staaten in Zukunft verhindern.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.