FDP wählt Strasser zu ihrem Obmann im Innenausschuss

Lesedauer: 2 Min
Der oberschwäbische Abgeordnete Benjamin Strasser wird Obmann der FDP im Innenausschuss des Bundestags.
Der oberschwäbische Abgeordnete Benjamin Strasser wird Obmann der FDP im Innenausschuss des Bundestags. (Foto: Michael Scheyer)
Schwäbische Zeitung

Der Bundestagsabgeordnete Benjamin Strasser ist neuer Obmann der FDP im Innenausschuss des Bundestages. Die Innenpolitiker der Partei wählten den Parlamentarier aus Berg (Landkreis Ravensburg) einstimmig für dieses Amt, wie die FDP am Dienstag mitteilte.

Obleute dienen als Koordinatoren der inhaltlichen Arbeit einer Fraktion in den jeweiligen Ausschüssen des Parlaments. Als Schwerpunkt seiner Arbeit nannte Strasser eine bessere Zusammenarbeit der Sicherheitsbehörden in Bund und Ländern. „Bei der Neuaufstellung der föderalen Sicherheitsarchitektur müssen wir endlich weiterkommen“, so Strasser. Zudem stehen die Reformen des Bundespolizeigesetzes und des Verfassungsschutzgesetzes an.

Bisherige Obfrau der FDP im Innenausschuss war Linda Teuteberg. Sie wurde im vergangenen Jahr zur Generalsekretärin der Freien Demokraten und Landesvorsitzenden in Brandenburg gewählt und gab das Amt der Obfrau nun ab.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen