Familiendrama: Mann erschießt Frau und Kind

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Blutiges Familiendrama in Niedersachsen: Ein Mann hat in Lamspringe nahe Hildesheim seine Lebensgefährtin und seinen achtjährigen Sohn erschossen. Drei 14, 15 und 16 Jahre alten Kinder seien angeschossen und schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Mittwochabend mit.

Danach habe der Täter sich offensichtlich selbst getötet. Hintergründe der Bluttat seien noch völlig unklar, sagte ein Polizeisprecher.

Tatwaffe war eine Pistole oder ein Revolver. Zu Gerüchten, der Mann sei ein Jäger gewesen, konnte die Polizei noch nichts sagen. Die Familie lebte in einem Einfamilienhaus im Ortsteil Hornsen. Die 14-jährige Tochter und der 16 Jahre alte Sohn, die die Frau mit in die Beziehung gebracht hatte, wurden verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Zudem wurde ein 15-jähriger Junge, der zu Besuch bei der Familie war, durch eine Kugel verletzt. Einzig die sechsjährige gemeinsame Tochter des Paares blieb unverletzt.

„Wir stehen ganz am Anfang der Ermittlungen“, sagte der Sprecher. Zurzeit werde der Tatort gesichert. Nach Angaben des Polizeisprechers war die Leitstelle zwischen 18 und 19 Uhr alarmiert worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen