EU will Briten nach Brexit visafreies Reisen ermöglichen

Lesedauer: 2 Min
Britischer Pass
Die Regelung soll für Aufenthalte bis zu 90 Tagen gelten. (Foto: Andy Rain / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die EU-Staaten wollen britischen Staatsbürgern nach dem Brexit die visafreie Einreise ermöglichen. Darauf verständigten sich die Botschafter der 27 verbleibenden EU-Staaten in Brüssel.

Mit dem Europaparlament solle nun eine Einigung gefunden werden, damit die Regelung nach dem EU-Austritt Großbritanniens in Kraft treten könne. Sie solle für Aufenthalte bis zu 90 Tagen gelten.

Die britische Regierung hatte bereits signalisiert, dass sie für EU-Bürger bei kürzeren Aufenthalten keine Visa verlangen wolle. Sollte das Vereinigte Königreich jedoch für Bürger einzelner EU-Staaten eine Visumspflicht einführen, seien die EU-Institutionen und die übrigen Mitgliedstaaten bereit, rasch zu reagieren, hieß es weiter.

Großbritannien gehört nicht zum grenzkontrollfreien Schengen-Raum in Europa, bei der Einreise wird bereits kontrolliert. Für deutsche Staatsbürger war bislang ein Personalausweis Pflicht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen