Dreifachmord an Hattinger Familie

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

In einem Einfamilienhaus in Hattingen (Nordrhein-Westfalen) hat sich am Dienstag ein blutiges Drama ereignet. Der Vater der Familie, die Mutter und eine zehn Jahre alte Tochter der beiden wurden tot in einem Treppenaufgang gefunden.

Alle drei Leichen wiesen Messerstiche auf. Die Tatwaffe war am Tatort nicht zu finden. Die Polizei vermutet, dass es sich nicht um ein Familiendrama handelt, sondern der Täter außerhalb der Familie zu suchen ist.

Die zweite Tochter, die gegen 14 Uhr vermutlich nach der Schule nach Hause kam, fand die dicht beieinander liegenden Leichen im Haus. Die 15-Jährige erlitt einen Schock. Auch die Großeltern, die hinzugerufen wurden, stehen unter Schock.

Die Umstände der Tat waren am Nachmittag noch ungeklärt. Der Tatort in dem Wohngebiet im ländlichen Vorort Niederwenigern im Städtedreieck von Hattingen, Essen und Bochum wurde großflächig abgesperrt. Eine Mordkommission der Polizei Hagen wurde eingesetzt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen